Pressemitteilungen

Pressemitteilung Norddeutsche Neueste Nachrichten vom 25.08.2012:

 

"Die Renaissance der Kneipenmannschaft"



So ganz ohne Ambitionen geht die neugegründete Betriebssportgemeinschaft Helgas Kitchen Rostock heute um 13 Uhr in Elmenhorst gegen den BSV Kessin nicht in die Fußball-Saison. "Wir wollen uns gleich im Mittelfeld der Kreisklasse festsetzen", sagt Mittelfeldmotor Sven Peter - im Hauptberuf Küchenchef. Doch es ist auch ein Experiment mit Augenzwinkern.

Die Idee entstand tatsächlich am Tresen. "Wir scherzten, und irgendwie kam dann der Gedanke auf, mit einer Kneipenmannschaft den regulären Spielbetrieb aufzumischen", so Peter. Mehrere Gäste, aber auch Angestellte der Szenekneipe Helgas Kitchen arbeiteten sofort Konzepte aus. "Aber wir wollten weg von der klassischen Vereinsidee und weniger vermieft sein", sagt Vorstandsmitglied Rainer Lemmer. Auch ihm fehlte eine Sportgemeinschaft aus der Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Das hat sich nun geändert.

27 Spieler sind bei der BSG angemeldet. Die hat sich einiges vorgenommen. So sollen im Internet Interviews und Spielzusammenschnitte veröffentlicht werden. "Wir sehen das alles mit einer gewissen Ironie", sagt Lemmer. So wurde neben der Video-Plattform "Helga-TV" auch ein Fanshop initiiert. Da sich eine Physiotherapeutin und eine Ärztin im Freundeskreis befinden, brüstet sich die Gemeinschaft sogar damit, eine medizinische Abteilung zu haben. Selbst ein Pressesprecher ist für die vielen Anfragen engagiert.

Denn das Helgas-Kitchen-Team zieht jetzt schon. "Einige Unternehmen aus Rostock fanden die Idee des alternativen Vereins so gut, dass sie sich sofort engagieren wollten", so Lemmer. Die Hanseatische Brauerei Rostock hat sogar ihren Designer in die Spuren geschickt, um das Logo der Biermarke Mahn & Ohlerich der schwarzen Trikotbrust der BSG "anzupassen".

Das Spielniveau der Mannschaft ist allerdings noch sehr ungewiss. Peter hat auf Rügen bereits einmal Landesklasse-Erfahrung sammeln können, andere kennen bisher nur Freizeitligen. Auch die Altersstruktur ist ungewöhnlich. Der älteste Akteur ist bereits 56 Jahre alt, der jüngste zarte 20. Aber der Verein wird auf jeden Fall versuchen, bei aller Skurrilität auch guten Fußball zu spielen. Zweimal die Woche wird trainiert, mit Josephine Kramer gibt es sogar einen ausgebildeten Coach.

Doch am Ende wird alles mit einem Augenzwinkern gesehen: Bis zum dritten Heimspiel wollen die Helgas-Kitchen-Kicker soweit sein, ein Feuerwerk mit Freibier und organisierter Fan-Unterstützung zünden zu können. Aber schon davor möchten sie den einen oder anderen Punkt eingefahren haben.

Hier gehts direkt zum Artikel


Pressemitteilung Ostseezeitung vom 24.08.2012

 

"Köche und Kellner am Ball: Restaurant gründet Sportverein"

Das Team von Helgas Kitchen will nach Feierabend in der Kreisklasse punkten.

 

Kröpeliner Tor-Vorstadt(OZ) - Mit voller Kraft trainiert Sven Peter (24), mehrmals die Woche, nach Feierabend mit seiner Mannschaft auf dem Bolzplatz Fußball. Im Alltag ist die Küche sein Spielfeld. Nun kämpft er auch nach der Dienstzeit für seinen Betrieb Helgas Kitchen, Restaurant und Club am Vögenteich. Vor kurzem gründeten die Mitarbeiter die Betriebssportgemeinschaft (BSG) Helgas Kitchen.

 

„Unsere Mitarbeiter sind alle sehr fußballbegeistert. Als dann unser Küchenchef vorschlug, einen Fußballverein zu gründen, um einfach mal wieder das Bein auf dem Feld zu schwingen, waren wir und unsere Gäste sofort begeistert und bereit die Idee zu unterstützen“, erklärt Chef Rainer Lemmer (38).

 

Einzige Bedingung, um den Verein ins Leben zu rufen war, dass alle Mitarbeiter sich selbst organisieren. Es dauerte nicht lange, da wurde die BSG Helgas Kitchen auch schon beim Landesfußballverband gemeldet. Der begeisterte Zocker Sven Peter nahm als Sportdirektor, Trainer und Mitspieler der Mannschaft das Ganze mit seinen Kollegen in die Hand. „Ich kümmere mich um die Trainingsplätze und organisiere Termine für zukünftige Spiele, auch Gäste und Freunde haben uns geholfen, für die Saison, den Ball ins rollen zu bringen.Wir wünschen uns eine gute Zeit und wollen ein paar schöne Tore schießen“, sagt der Küchenchef.

 

Der Spaß steht bei BSG an erster Stelle, mit einem Augenzwinkern wurden alle Kollegen in den Verein mit einbezogen. „Mitarbeiter, die Medizin studieren, bilden die medizinische Abteilung und versorgen unsere Spieler mit viel Zuspruch und im Notfall auch mit Kühlakkus und Verbänden“, sagt Rainer Lemmer. Der Verein sei offen und soll an frühere Betriebssportgemeinschaften anknüpfen.

 

Geprägt und organisiert wird alles von jungen und engagierten Leuten. Das Team sei immer auf der Suche nach neuen Spielern und freue sich über jedes fußballbegeisterte neue Mitglied. Trikots für die kommenden Spiele sind bereits in Produktion. Als Logo dient ein stolzer goldener Hirsch auf dem Wappen. „Wir haben im Helgas sehr viele Hirschbilder zu hängen. Auch an der Bar ist ein großer Hirschkopf befestigt, der die Gäste jedes mal anglotzt, wenn sie bestellen, deshalb haben wir uns für dieses Tier als Markenzeichen entschieden“, erklärt Jan Phillip Keiper (19). Die ersten Testspiele sind bereits gelaufen. Größter Wunsch der Mannschaft ist es, für die Zukunft in ihrer Kreisklasse Warnow 1, einen Mittelfeldplatz zu belegen.

Charlotte Berger

Hier gehts direkt zum Artikel



Hier finden Sie uns:

BSG "HK" Rostock e.V.
Am Vögenteich 19
18057 Rostock

 

info@helgas-kitchen.de

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten findest du auf die Schnelle auf der Seite News.